Hypnose Berlin
Hypnose Dresden
Hypnose Frankfurt
Hypnose München
Hypnose lernen
Hypnosebücher
Hypnoselinks

Impressum/AGB

Hypnose - Hypnotiseur

Ihr Eintrag hier        

Informationen rund um das Thema Hypnose

Benutzerdefinierte Suche


Hypnose

Hypnose ist ein Trancezustand, im dem es dem Hypnotiseur möglich ist, das Unterbewusstsein des Hypnotisierten zu erreichen, da das Bewusstsein des Hypnotisierten auf den Kontakt zum Hypnotiseur eingeengt ist. In diesem Zustand können im Unterbewusstsein des Hypnotisierten Anweisungen verankert werden. Es ist jedoch nicht möglich, jemanden auf diesem Weg dazu zu bewegen, etwas zu tun, was seiner Persönlichkeit völlig zuwider läuft. Die Kritikfähigkeit des Hypnotisierten ist zwar verringert, aber sie ist nach wie vor vorhanden.

So wird man wohl einen Raucher, der schon lange wünscht, das Rauchen aufzuhören, dazu bringen, dies auch zu realisieren; einen überzeugten Raucher, der nicht mal im Innersten den Wunsch verspürt, aufzuhören, wird man hingegen mittels Hypnose nicht dazu bekommen, diesem Laster zu entsagen. Ähnliches gilt für das Themengebiet Abnehmen mittels Hypnose.

Auch im Showbereich kommt Hypnose zum Einsatz. Bei einer Hypnoseshow werden Dinge, die unter Hypnose möglich sind, spektakulär in Szene gesetzt. Das Spektrum reicht von Zitronen, die zuckersüß empfunden werden bis zum vergessen von Zahlen. Auch gibt es Shows, in denen Menschen entsprechend dem Tier ihres Sternzeichens agieren.

Geschichte

Der Begriff Hypnose leitet sich vom griechischen Gott des Schlafes, Hypnos, ab.

Die ersten nachweisbaren Anwendungen erfolgten im Papyrus Eber ca. 1500 v. Chr. im alten Ägypten. Der in Ägypten praktizierte Tempelschlaf diente der Heilung und nach der damaligen Betrachtungsweise dem Hellsehen.
Die Hypnose kam von Ägypten nach Griechenland, von wo aus Sie sich in ganz Europa verbreitete.

Ergänzend sei erwähnt, dass auch im Schamanismus Elemente hypnotischer Natur zu finden sind, so dass wohl bereits in der Frühzeit hypnotische Erfahrungen die Menschheit auf ihrem Weg begleiteten.

Nachdem die Kirche im Mittelalter solche Handlungen als Ketzertum nicht erlaubte, wurde 1770 von Franz Anton Mesmer die Hypnose wieder entdeckt. Den wahren Durchbruch im medizinischen Bereich schaffte die Hypnose jedoch erst wieder im 20. Jahrhundert.

Medizinische Hypnose

Hypnose wird im medizinischen Bereich vor allem in der Psychotherapie sowie zur Unterdrückung von Schmerzen (zum Beispiel beim Zahnarzt) angewendet.
Oftmals kommt Sie nicht als Therapie, sondern im Rahmen der Diagnostik zum Einsatz.
Nachdem es zur Anwendung von Hypnose in Deutschland keine gesetzlichen Vorschriften gibt, sollte eine solche nur durch eine Person Ihres Vertrauens erfolgen.

Rauchen aufhören oder Abnehmen mit Hypnose

Mit Hypnose zum Nichtraucher oder zum schlanken Menschen; auch dies ist möglich.
Wer das Rauchen aufgeben will, dem stehen dazu mehrere Möglichkeiten, bzw. Hilfsmittel zur Verfügung. Ein davon ist die Hypnose. In einer Hypnose-Therapie, die von erfahrenen Therapeuten, Mediziner und Psychologen durchgeführt wird, wird auf das Unterbewusstsein eingewirkt. Dazu benötigt es zwischen einer und mehreren Hypnosesitzungen, um zu einem Erfolg zu gelangen. Ist eine solche Behandlung erfolgreich, wird sich kein gesteigertes Hungergefühl einstellen, welches zu einer befürchteten Gewichtszunahme führt. Auch soll es einem nichts ausmachen, wenn Jemand in Gegenwart der eigenen Person raucht.

Risiken gibt es keine. Oftmals wird befürchtet, dass eine Hypnose willenlos macht - doch dies ist ein Irrtum. Man schläft nicht und macht oder sagt in einer Hypnose auch keine Dinge, die man nicht auch im Wachzustand und bei vollem Bewusstsein tun, bzw. sagen würde. Man fühlt sich nur entspannt und dadurch ist der Zugang zum Unterbewusstsein erleichtert. Einer Hypnosetherapie geht auch immer ein eingehendes Gespräch mit dem behandelnden Hypnosetherapeuten voraus. Laut Studien liegt die Erfolgsquote einer Nichtraucher-Hypnosetherapie bei maximal 70%. Werden höhere Quoten angegeben, sollten Sie den Anbieter nach dieser Quote hinterfragen. Damit liegt die Erfolgsquote höher als bei allen anderen Methoden, wie Nichtraucherpflaster und -kaugummis; der Nichtraucherschutz in Deutschland wird für Sie in Zukunft kein Problem mehr sein.

 

 

© Bild oben Mitte: © Matador - Fotolia.com